Aktuelle Meldungen

Tod PD Dr. Karimi

Zum Tod von PD Dr. Kian-Harald Karimi

 

Mit tiefer Betroffenheit haben wir die Nachricht vom Tod unseres ehemaligen Kollegen PD Dr. Kian-Harald Karimi erhalten. Dr. Karimi verstarb nach schwerer Krankheit am 10. Juni 2020.

 

Nach seinem Studium der romanischen Philologie, der Germanistik und der Vergleichenden Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin und der Rheinischen Friedrich Wilhelms-Universität Bonn sowie seiner Promotion, ebenfalls an der Universität Bonn, führte ihn sein Weg 1993 an die Universität Leipzig.

Im Rahmen seiner sechsjährigen Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Romanistik unserer Universität verfasste Dr. Karimi seine Habilitationsschrift, eine umfassende Untersuchung zu spanischen Diskurs- und Romanwelten am Ende des XIX. Jahrhunderts.
Nach Abschluss des Habilitationsverfahrens übernahm Dr. Karimi bis 2002 die Vertretung der Professur für französische und italienische Literaturwissenschaft an unserem Institut. Danach setzte er seine akademische Arbeit an den Universitäten Bonn, Paderborn, Potsdam, Saarbrücken, Heidelberg, Augsburg, Gießen und Berlin (Freie Universität und Humboldt-Universität) fort.

Die außerordentliche Breite seiner Forschungsinteressen widerspiegelt sich sowohl in seinem umfangreichen Publikationsverzeichnis mit herausragenden Beiträgen zur spanischen, französischen, frankophonen, lateinamerikanischen und portugiesischen Literatur als auch in der thematischen Vielfalt der von ihm geleiteten Lehrveranstaltungen. Komparatistisches Arbeiten war ihm dabei eine Selbstverständlichkeit.

Seinen Studierenden war Dr. Karimi stets ein gleichermaßen fordernder wie hoch geachteter und beliebter Lehrer und ein offener und interessierter Diskussionspartner.

Wir werden ihn als exzellenten Wissenschaftler und großartigen Kollegen in Erinnerung behalten.

 

Die Kolleginnen und Kollegen des Instituts für Romanistik

Vortrag zur rumänischen Geschichte

Einladung zum Vortrag zur rumänischen Geschichte
am Freitag, dem 12. Juni 2020, 17 Uhr (in deutscher Sprache)

Alle, die sich für Rumänien interessieren, sind herzlich eingeladen zum Vortrag
des Historikers Loránd Mádly (Institut für Geschichte „George Barițiu”, Cluj-Napoca/Klausenburg),
zum Thema „Rumänien - ein Land stellt sich vor. Historische Einblicke”.

Der Vortrag findet in deutscher Sprache statt.

Wann?  Freitag, dem 12. Juni, 17 Uhr,
Wo? über Skype unter folgendem Link:
https://join.skype.com/iaaNEvhVVRNq
Name der Gruppe: Rumänien 2020

Herzlich Willkommen!
Bine ați venit!

Diane Burlacu & Sabine Krause

Cinedi Web

Die Italienischen Kulturinstitute in Berlin und Hamburg präsentieren Cinedì Web; kuratiert wird das Projekt von der Filmkuratorin Mara Martinoli.

Das IIC zeigt im Streaming aktuelle italienische Filme. Wenn möglich gibt es auch die Gelegenheit zu einem Q&A mit Regisseuren, Drehbuchautoren, Schauspielern.

Weitere Informationen über Cinedì Web und die nächsten Termine finden Sie auf der Homepage des Italienischen Kulturinstituts Berlin unter:

https://iicberlino.esteri.it/iic_berlino/de/

Online-Diskussion Dokumentarfilm Transilvania Mea

Herzliche Einladung zur Online-Diskussion zum Dokumentarfilm TRANSILVANIA MEA am 26.05.2020, 18 Uhr

Eine Kollegin aus Regensburg hat uns folgende Einladung übermittelt:

Am Dienstag, den 26.5. um 18 Uhr veranstaltet das Ost-West-Zentrum der Universität Regensburg gemeinsam mit der Petra-Kelly-Stiftung eine Online-Diskussion zu dem Film "TRANSILVANIA MEA" .

Der Film ist  sehenswert, da er ungewöhnliche und aufschlussreiche Einblicke in die Armuts- und Arbeitsmigration in Rumänien und deren Gewinner und Verlierer vermittelt. Die zahlreichen Protagonisten des Films, deren Lebenswirklichkeiten unterschiedlicher nicht sein könnten, sind allesamt auf der Suche ihrer neuen Rolle in der sich im Umbruch befindlichen Region Rumäniens. Der Regisseur Fabian Daub wird sich persönlich an der Diskussion beteiligen. Ebenfalls mitdiskutieren wird Roxana Dürr, die aus Transsilvanien stammt und beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge tätig ist.

Den Trailer kann man unter https://www.youtube.com/watch?v=PYo5rZE3kFY&feature=youtu.be anschauen.

Auf der Homepage  des Europäums (www.europaeum.de) finden Sie den Link zur Anmeldung. Darüber erhalten Sie auch die Zugangsdaten zum Film.

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Diana Burlacu
Sabine Krause

Digitale Abgabe von Abschlussarbeiten

Liebe Studierende des Instituts für Romanistik,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Abgabe von Semesterarbeiten

Für das Hochladen von Semesterarbeiten  kann - außer der E-Mail-Übermittlung - die E-Learning-Plattform „Moodle“ genutzt werden, ggf. in Verbindung mit der Speicherwolke. Für technische Fragen hierzu und zur Umsetzung der o.g. Empfehlungen steht der E-Learning-Service unter elearning@uni-leipzig.de oder per Skype for Business zur Verfügung.

Bitte klären Sie den besten Weg vorab mit Ihre/r Püfer*in.

Examenskolloquium Prof. Burr

Moodle Examenkolloquium Prof. Burr

Liebe Examenskandidatinnen und -kandidaten,

bei der Verschiebung des Moodles ins Sommersemester wurde leider, entgegen meines Antrags, der Kurs zurückgesetzt. Damit ging auch Ihre Einschreibung verloren. Meine Bitte, die Zurücksetzung wieder rückgängig zu machen, wurde leider bis heute nicht erhört. Bitte, schreiben Sie sich in das Moodle https://moodle2.uni-leipzig.de/course/view.php?id=1501 ein.

Heute, 17.04.2020, wurde meine Bitte doch noch erhört. Bitte kontrollieren Sie aber, ob Sie jetzt wieder eingeschrieben sind.

Herzliche Grüße
Elisabeth Burr

Unibibliothek Onlineangebote

UB Leipzig - Onlineangebot

An die Nutzerinnen und Nutzer der UB Leipzig,

Unser Angebot für Sie ist derzeit digital: Unter den Millionen von Titeln, die wir für Sie lizenziert haben oder die als Open Access-Ressourcen in den Katalog integriert sind, gibt es sicher zahlreiche – und zahlreiche neue – Texte und Quellen für Sie. Bitte recherchieren Sie: www.ub.uni.leipzig.de . Das Angebot ist größer, als Sie glauben!

Für die jeweiligen Fächer haben wir Übersichten mit den wichtigsten digitalen Angeboten zusammengestellt, in der Hoffnung, dass diese für Sie hilfreich sind. Diese finden Sie ab sofort hier: https://www.ub.uni-leipzig.de/recherche/e-ressourcen-in-der-corona-krise/#

Dort finden Sie ebenfalls eine Liste von E-Ressourcen, die durch die Anbieter zurzeit dankenswerterweise zusätzlich freigeschaltet sind. Achten Sie auf das angegebene Datum, die Angebote werden aktualisiert.

Hier noch einige spezielle Hinweise:

Für Geistes- und Sozialwissenschaften interessant sind z.B. – ganz neu und bis 30.06. – alle JSTOR-Zeitschriften: https://about.jstor.org/covid19/

oder auch das Programm von Cambridge University Press: Über 700 elektronische Lehrbücher, E-Books der Reihe “Cambridge Companions”, Nachschlagewerke der Reihe Cambridge Histories sowie E-Books und Artikel der Reihe “Cambridge Elements”

Hinweisen möchte ich darauf, dass für die Nutzung der E-Medien in der Regel kein Bibliotheksausweis erforderlich ist. Ihr Uni-Account plus VPN ist ausreichend. Informationen zum Einrichten des VPN -Zugangs finden Sie hier: https://www.urz.uni-leipzig.de/dienste/netze-zugang/vpn/

Fragen offen? Schauen Sie hier nach: https://www.ub.uni-leipzig.de/standorte/covid/faq-schliessungen/ Unser Chat ist täglich 10-18 Uhr für Sie da; Hilfe erhalten Sie auch unter: info@ub.uni-leipzig.de.

Kommen Sie gut durch diese Zeit!

Mit den besten Grüßen,

Ihre Martina Görlitz, Universitätsbibliothek Leipzig

Tutorium Hannes Lötzsch

Tutorium „Wissenschaftliches Arbeiten in der Romanistik“
 
An die Studierenden aller Semester
 
Das Tutorium richtet sich an alle, die sich unsicher im wissenschaftlichen Arbeiten fühlen. Das betrifft vor allem das Schreiben von Hausarbeiten, aber ebenso das Vorbereiten von Seminarvorträgen. Auch Studierende, die mitten in ihrer Bachelor-, Master- oder Stex-Arbeit stecken und Hilfe und Austausch wollen, sind willkommen. Wie finde ich das Thema, das am besten auf mich passt? Wie gehe ich am besten die Literaturrecherche an? Wie gliedere ich, wie manage ich meine Zeit, wie zitiere ich korrekt? Alles Fragen, die im Tutorium in einem kleinen und entspannten Rahmen Raum finden sollen.
Für die erste Phase, in der es keine Präsenzveranstaltungen geben wird, findet ihr in einem Moodlekurs alle wichtigen Themen und Möglichkeiten zur Interaktion.
Schreibt mir für das Moodle-Passwort bitte eine kurze Mail an: hl51fyqo@studserv.uni-leipzig.de
 
Viele Grüße und bleibt vor allem gesund!
Hannes Lötzsch

Semesterstart

Hinweis in Bezug auf den Beginn der Vorlesungszeit in der kommenden Woche

Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass das Sommersemester 2020 regulär am 06. April 2020 beginnt, allerdings aufgrund der aktuellen Situation zunächst mit digitalen Lernformaten. Mittels der Belegungslisten aus dem Einschreibsystem TOOL werden die Dozierenden per E-Mail Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Falls Sie Erasmusstudierende_r, Gasthörer_in oder Modul-Wiederholer_in sind und sich nicht über das Einschreibsystem Tool einschreiben können, teilen Sie den Dozierenden Ihrer gewählten Kurse bitte Ihre Kontaktdaten mit.

Bitte informieren Sie sich über den Start der Präsenzveranstaltungen über die aktuellen Meldungen auf der Internetseite der Universität Leipzig.

Kommentare zu den Lehrveranstaltungen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis, auf den Internetseiten der einzelnen Lehrenden oder über Moodle.

Das Vorlesungsverzeichnis wird laufend aktualisiert. Bitte schauen Sie daher regelmäßig, ob sich die Angaben zu den von Ihnen gewählten Veranstaltungen geändert haben.

Sehr kurzfristige Änderungen oder Mitteilungen (z.B. Ausfall von Lehrveranstaltungen) werden unter "Aktuelle Meldungen" bekannt gegeben.

Bitte beachten Sie die Einschreibmodalitäten- und fristen für die romanistischen Lehrveranstaltungen unter Modulbelegung.

Seiten

Veranstaltungen