Aktuelle Meldungen

Projekttreffen 2019 in São Paulo - Reunião de projeto em 2019 em São Paulo

Projekttreffen intensivieren Zusammenarbeit der Universität Leipzig mit der Universität São Paulo

Seit Anfang 2019 untersuchen brasilianische und deutsche ForscherInnen an den Universitäten Leipzig und São Paulo unter der Leitung von Prof. Dr. Tinka Reichmann und Prof. Dr. Helmut Galle gemeinsam Aspekte des Themengebiets der „Diktion“. Eine internationale und interdisziplinäre Gruppe arbeitet im Rahmen des Kooperationsprojekts „Aspekte der Diktion in vergleichender Perspektive: Deutsch/Portugiesisch (BR)“ zusammen. Finanziert wird das Projekt in Deutschland durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und in Brasilien durch die staatliche Förderagentur für Hochschulbildung CAPES. Das Forschungsthema wird im Rahmen der Disziplinen Literaturwissenschaft (Prosa und Lyrik), Deutsch als Fremdsprache und Translatologie (Übersetzen und Dolmetschen) untersucht. Ziele des Projekts sind der Austausch von Forschungsergebnissen zwischen deutschen und brasilianischen WissenschaftlerInnen sowie die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in beiden Ländern.

Nach einem Aufenthalt von Prof. Dr. Helmut Galle in Leipzig reisten Prof. Dr. Tinka Reichmann sowie die Doktorandin Michelle Dalmann und die Masterstudentin Wiebke Schierloh zu Forschungsaufenthalten und Treffen mit den Projektpartnern nach Brasilien, wo sie auch am Kongress des brasilianischen Germanistikverbands (ABEG) in Niterói im Bundesstaat Rio de Janeiro teilnahmen.

Das Projekt trägt erheblich zur Intensivierung der akademischen Beziehungen zwischen der Universität Leipzig und der Universität São Paulo im Bereich der Geisteswissenschaften bei. So wird nicht nur die Entwicklung der Germanistik in Brasilien, sondern auch die der Brasilianistik in Deutschland gestärkt. Im November 2019 reisten dann PD Dr. Leonhard Herrmann und Prof. Dr. Dieter Burdorf (Germanistik) sowie Prof. Dr. Jobst Welge (Romanistik) nach São Paulo, um dort an einer Literaturkonferenz teilzunehmen, die unter dem Titel „Der literarische Text als Schnittstelle zwischen Schriftlichkeit und Mündlichkeit“ steht und zugleich dem 200. Geburtstag Gottfried Kellers (1819-1890) und Theodor Fontanes (1819-1898) gewidmet ist. Neben verschiedenen weiteren Forschungsaufenthalten in Brasilien bzw. Deutschland ist außerdem im November 2020 eine größere Konferenz in Leipzig geplant.

Reuniões de projeto intensificam a cooperação entre a Universidade de Leipzig e a Universidade de São Paulo

Desde o início de 2019, pesquisadores brasileiros e alemães da Universidade de Leipzig e da Universidade de São Paulo estudam aspectos da área da “dicção” sob a coordenação da Profa. Dra. Tinka Reichmann e do Prof. Dr. Helmut Galle. Um grupo internacional e interdisciplinar está desenvolvendo o projeto de cooperação intitulado “Aspectos da dicção em perspectiva comparada: alemão/português (Brasil)”. Na Alemanha, o projeto é financiado pelo Serviço Alemão de Intercâmbio Acadêmico (DAAD) e no Brasil, pela Coordenação de Aperfeiçoamento de Pessoal de Nível Superior (CAPES). O tema de pesquisa é abordado no âmbito das disciplinas Literatura (Prosa e Lírica), Alemão como Língua Estrangeira e Tradutologia (Tradução e Interpretação). Os objetivos do projeto são o intercâmbio, entre pesquisadores alemães e brasileiros, dos resultados de pesquisa e o incentivo a jovens pesquisadores em ambos os países.

Após uma estadia do Prof. Dr. Helmut Galle em Leipzig, a Profa. Dra. Tinka Reichmann, a doutoranda Michelle Dalmann e a mestranda Wiebke Schierloh estiveram no Brasil para estadias de pesquisa e reuniões com os parceiros do projeto, onde também participaram do congresso da Associação Brasileira de Estudos Germanísticos (ABEG) em Niterói, no Rio de Janeiro.

O projeto contribui de forma significativa para a intensificação das relações acadêmicas entre a Universidade de Leipzig e a Universidade de São Paulo na área das Ciências Humanas. Desta forma, reforça-se não somente o desenvolvimento da Germanística no Brasil, mas também o da Brasilianística na Alemanha. Em novembro de 2019, o professor livre-docente Dr. Leonhard Herrmann e o Prof. Dr. Dieter Burdorf (Germanística, UL), bem como o Prof. Dr. Jobst Welge (Romanística, UL), viajaram a São Paulo para participar da XIII Jornada de Literatura Alemã da USP intitulada “O texto literário entre escrita e fala” que é, ao mesmo tempo, dedicada ao Bicentenário de Gottfried Keller (1819-1890) e de Theodor Fontane (1819-1898). Além de várias outras estadias de pesquisa no Brasil e na Alemanha, está planejada uma conferência maior em Leipzig em novembro de 2020.

Änderung der Sprechzeit

Änderung Sprechzeit!

Die Sprechzeit von Prof. Neveling beginnt am 19.11.2019 wegen Staatsexamensprüfungen erst um 12:20 Uhr.

Ausfall Dr. Ebert 14.11.19

Die Veranstaltungen bei Frau Dr. Ebert müssen am 15.11.19 wegen Krankheit leider entfallen.

Ausfall der Sprechstunde von Frau Prof. Felten am 11.11.19

Ausfall der Sprechstunde von Frau Prof. Felten am 11.11.19!
Die Sprechstunde von Prof. Felten am 11.11.19 muss leider kurzfristig entfallen. Die nächste reguläre Sprechzeit findet am 03.12.19, von 15-16 Uhr statt.

Infoveranstaltung Erasmus 2019

Informationsveranstaltung für Romanistikstudierende (bereits wichtig für Studierende des 1. Semesters) zum Auslandssemester in Frankreich, Spanien, Italien, Portugal, Belgien, Rumänien

am 04.11.19, 17.15-18.45 Uhr, NSG S 202

Ankündigung Forschungskolloquium Prof. de Toro

Forschungs-Kolloquium für Doktoranden*innen, Postdoktoranden*innen sowie für Examenskandidaten*innen

Prof. Dr. Alfonso de Toro bietet auch in diesem WS 2019/20 immer donnerstags von 15-ca.19:30 ein Forschungs-Kolloquium für Doktoranden*innen, Postdoktoranden*innen, aber auch für Examenskandidaten*innen im Bereich Französisch / Frankophonie,  Spanisch/Lateinamerika und  Portugiesisch /Brasilianisch im GWZ, Beethovenstr. 15, Raum 23.16 an. Hier werden die verschiedenen Arbeiten im Rahmen aktueller Forschungsfragen vor- und zur Diskussion gestellt.

Das Kolloquium beginnt am Do. 17.10., weitere Termine stehen im Moodle. Weitere Interessenten*innen möchten sich bei der Sprechstunde von Prof. de Toro dienstags oder donnerstags nach Vereinbarung persönlich anmelden.

Kurs Dr. Richter

Im Seminar "Aktuelle Tendenzen der frankophonen Literatur Marokkos" (Modul 04-007-1103) sind noch Plätze frei. Das Seminar findet Mo 9-11 im Raum 414 statt. Studierende, die teinehmen möchten, mögen sich bitte an die Dozentin Frau Richter wenden (annricht@rz.uni-leipzig.de).

Änderung Sprechzeit Prof. Neveling

Die Sprechstunde von Prof. Neveling am 19. November 2019 beginnt wegen Staatsprüfungen erst um 12:30 Uhr. Die Sprechstunde am 17. Dezember 2019 muss aus demselben Grund leider ganz entfallen. Bitte suchen Sie sie in der Woche zuvor auf.

Ausfall Sprechstunde Dr. Krause 22.10.19

Die Sprechstunde bei Frau Dr. Krause am 22.10.19 muss leider entfallen. In dringenden Fällen können Sie Frau Dr. Krause per E-Mail erreichen.

Ausfall Vorlesung Prof. Felten

Wegen Krankheit entfällt die Vorlesung "Träumer und Nomaden. Bausteine für eine Geschichte des modernen Kinos in Italien" (3. Semester Italianistik) am 21.10.19 bei Frau Prof. Felten. Die Vorlesung im Bereich Französistik (Mo 15.00-17.00 Uhr) findet statt und wird von Frau Lachmund vertreten.

Seiten

Veranstaltungen